Kult-OnAudioFotoVideoMultimedia  
 
Home - Aktuelles - Galerie - Forum - Upload - Hilfe - Links - Download - Kontakt
 
   Audio - Foto - Video - Multimedia  
 
 
Benutzername

Passwort

Login merken
MITGLIED WERDEN



 Galerie - Audio
Happy HipHopper Bobingen

Projektleiter: emsias

Zeitraum: 09.11.2009 - 09.11.2009


Zu den Kommentaren!

Zwei Wochen lang im Oktober 2009 nahmen Schüler der Hauptschule Bobingen bei Happy HipHopper teil. In insgesamt vier Workshops mit jeweils einer ganzen Klasse entstanden 5 Songs, welche von den Schülern selbst geschrieben wurden. Unten zum Download steht der Song der Klasse 6c zur Verfügung. Auf www.myspace.com/bobingen kann man einen Remix von diesem Song hören. Außerdem auch die restlichen Songs die entstanden sind, auf welche die Schüler der 5a, 5b, 6c und 8c mächtig stolz sein können. Die Augsburger Allgemeine Zeitung schrieb folgendes zu dem Projekt:
Stärken vor Ort
Hip-Hop: CD-Produktion in der Schule
02.11.2009 18:20 Uhr
Bobingen (SZ) - Eda und Estra haben mit ihren Klassenkameradinnen ein Liebeslied aufgenommen. Die zwei Schülerinnen aus der achten Klasse der Dr.-Jaufmann-Hauptschule aus Bobingen nahmen mit zehn Mitschülerinnen an einem Happy-Hip-Hopper Projekt teil. Am Ende des Workshops haben sie ihre erste eigene CD produziert.



Möglich wurde dies durch das Programm „Stärken vor Ort“, das in Bobingen seit Juli durchgeführt wird. Andreas („Andy“) Steber leitet das Projekt, an dem schon rund 40 Schüler der Dr.-Jaufmann-Hauptschule teilgenommen haben.
Der angehende Sozialpädagogiklehrer hat bereits viele positive Rückmeldungen zu seinen Workshops erhalten, die er in zahlreichen Schulen und Jugendeinrichtungen bisher veranstaltet hat.
„Hip-Hop ist aktuelle Jugendkultur, aber in der Popmusik tauchen oft Lieder mit Gewalt verherrlichenden Texten auf. Deshalb ist es erst mal wichtig, mit den Jugendlichen über Hip-Hop zu sprechen und das Wesen der Musikrichtung kennenzulernen“, erklärt Andreas Steber. Die Musik solle ein Ventil sein, sie solle Aggressionen abbauen und helfen Probleme zu artikulieren, sagt er. Deshalb sei der sogenannte Gangster-Rap das Gegenteil von dem was Hip-Hop möchte.
Mit seinem Projekt möchte Andreas Steber die Selbstkompetenz der Jugendlichen fördern und ihnen Mut machen, auch schwierige Lebensphasen zu durchstehen.
Ein positiver Nebeneffekt sei die Beschäftigung mit Sprache, sagt er, da die Jugendlichen ihre Texte selbst verfassen müssen und manche zum ersten Mal etwas in Reimform kreieren.
Am Schluss eines Workshops steht die Aufnahme mit dem mobilen Aufnahmestudio von Andy Steber. Danach werden die Produktionen von ihm nachgemischt und in eine professionelle Form gebracht.
Für jede Gruppe eigene CD
Jede Gruppe erhält somit ihre eigene CD - und die ist den jungen Mitwirkenden mindestens so wichtig, wie so manches, was sie im Laden kaufen.


Download
mp3 - 3 mb von emsias wurde 47 mal heruntergeladen.
 


Download - Wiedergabe mit VLC
oga - 3 mb von Johannes Rieber wurde 77 mal heruntergeladen.

Hier der Song noch mal im Ogg-Vorbis-Format

Hilfe zur Wiedergabe mit VLC.


  NEWS
09.02.2012 
In Eigener Regie
Video-, Audio-...
mehr...
21.12.2011 
FiSH-Festival
Bundeswettbewe...
mehr...
16.11.2011 
Kurzfilmfestival
32 Stunden abg...
mehr...
08.11.2011 
Filmpreise
Fünf Preise wu...
mehr...
08.11.2011 
Wettbewerb
3.000 € Preisg...
mehr...
06.10.2011 
Medientage
München. Medie...
mehr...
16.09.2011 
Filmfest
JuFinale, das ...
mehr...
16.09.2011 
Jugendradio
Jugendradio Wo...
mehr...
 
 

Programmiert von HCB. © Kult-On
Seite erstellt in 0.01 secs